30.09.2021

Betriebsräteversammlung 2021

Staffelübergabe an der Spitze des Zentralbetriebsrates der NÖ Gesundheits- und Pflegezentren: Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner mit dem scheidenden Zentralbetriebsratsvorsitzenden Peter Maschat (links im Bild) und seinem Nachfolger Gottfried Feiertag © NLK Pfeiffer

Am 29. September 2021 fand die Betriebsräteversammlung der Betriebsrätinnen und Betriebsräte der Landes- und Universitätskliniken sowie der Pflege-, Betreuungs- und Förderzentren statt. Als Ehrengäste waren Landeshauptfrau Mag.a Johanna Mikl-Leitner und Landesrätin Mag.a Christiane Teschl-Hofmeister vertreten. Seitens der NÖ Landesgesundheitsagentur konnten die beiden Vorstände Mag. Mag. (FH) Konrad Kogler, Dipl. KH-BW Helmut Krenn, der Direktor Medizin und Pflege Dr. Markus Klamminger, der Geschäftsführer der Personalservice GmbH Mag. Andreas Achatz, Prokurist Mag. Rupert Schreiner, seitens des Amtes der NÖ Landesregierung der Landesamtsdirektor Dr. Werner Trock und sein Stellvertreter Mag. Gerhard Dafert sowie Gruppenleiter Mag. Filip Deimel begrüßt werden. Seitens der gesetzlichen und freiwilligen Interessensvertretungen waren der ehemalige Vorsitzende des Zentralbetriebsrates Mag. Bruno Obermayer, Obmann der Landespersonalvertretung Mag. Hans Zöhling, AK-Präsident Markus Wieser und seine Stellvertreterin Gerda Schilcher, der Vorsitzende der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst NÖ Ing. Matthias Deiser, MSc, die Frauenvorsitzende der GÖD NÖ Doris Fidi, der Bundesvorsitzende der GÖD Gesundheitsgewerkschaft Reinhard Waldhör und der Landesvorsitzende der GÖD Gesundheitsgewerkschaft Karl Streicher, der Vorsitzende der FCG NÖ Regierungsrat Bundesrat a. D. Alfred Schöls sowie die Zentralbehindertenvertrauensperson Herbert Steinbeck und sein Stellvertreter Alois Dolezal anwesend.

Dipl. KH-BW Peter Maschat, MAS ging letztmalig im Tätigkeitsbericht 2020 - 2021 auf die Herausforderungen des vergangenen Jahres ein.

Die Landeshauptfrau ging in ihrer Festansprache auf den Wechsel in der Vorsitzführung ein. Es würde eine Ära enden und eine neue beginnen. Dipl. KH-BW Peter Maschat, MAS hat 21 Jahre mit seinen Kolleginnen und Kollegen gekämpft und war Ansprechpartner für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kliniken und Pflege- und Förderzentren. Die Landeshauptfrau hob die Kompetenzen und das Herzblut des Vorsitzenden hervor. Er war immer bemüht, gemeinsam Lösungen zu finden. Die Landeshauptfrau berichtete über die Gründung der NÖ Landesgesundheitsagentur im Jahr 2020 und verwies darauf, dass es sich dabei um ein Zukunftsprojekt handelt, um die Gesundheits- und Pflegeversorgung in Niederösterreich auf höchstem Niveau zu garantieren. Sie bedankte sich beim Gesundheits- und Pflegepersonal für die Leistung während der Pandemie. Die Landeshauptfrau ging in ihrer Ansprache weiters besonders auf den Corona Bonus II, den Wegfall der Einstiegsphase 90 Prozent, die Pausenregelung und Lukrierung von Personal ein. Weitere Themen ihrer Rede betrafen eine langfristige Bindung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an das Land NÖ durch Schaffung von entsprechenden Arbeitsbedingungen, Attraktivierung des Arbeitgebers, eine zeitnahe Abgeltung von Überstunden und der Personalbedarfsberechnung.

Ein wesentlicher Punkt war die Beschlussfassung einer Resolution zu den Themenkreisen Ausbildungs- und Aufnahmesituation, Personalbedarfsplanung neu, Personaleinsatzplanung und Sozialpartnerschaft.

Unterlagen zum Download
Resolution 29.09.2021 (PDF, 473 KB)
Tätigkeitsbericht des Zentralbetriebsrates 2020-2021 (PDF, 540 KB)