Gesundheit und Wohlbefinden 

Das Thema Gesundheit beschäftigt uns nicht nur in unserem Privatleben, sondern auch in unserem beruflichen Umfeld. Durch eine immer längere Zeit bis zur Pensionierung sind gesundheitsfördernde,  -erhaltende bzw. –verbessernde Maßnahmen immer wichtiger geworden. Leistungsverdichtungen, unregelmäßige Dienstzeiten, wechselnde Tag- und Nachdienste beanspruchen unseren Körper und unsere Psyche. Technische Hilfsmittel können die körperliche Beanspruchung reduzieren, jedoch nicht die psychische Belastung, die z. T. mit einem Beruf im Gesundheits- und Pflegebereich einhergeht. Die ständige Erreichbarkeit zum Abdecken von Personalausfällen ist mittlerweile ein Grund dafür geworden, weshalb viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in der Freizeit nicht mehr abschalten können. Für uns ist es daher wichtig, auf der einen Seite zeitgerecht mit Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge zu beginnen, auf der anderen Seite die Belastungen größtmöglich zu minimieren, wobei die unterschiedlichen Bedürfnisse der jeweiligen Berufsgruppen, der unterschiedlichen Altersschichten und Geschlechter zu berücksichtigen sind. Die angeführten Links sollen dabei einen Überblick über Möglichkeiten der Gesundheitsförderung bzw. der Prävention geben. 

Tut gut! – betriebliche Gesundheitsförderung 

https://www.noetutgut.at/arbeitswelt/gesunder-betrieb/  


Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVA) – Gesundheitsförderung 

http://www.bva.at/cdscontent/?contentid=10007.747938  


NÖ Gebietskrankenkasse (NÖ GKK) – gesund bleiben 

https://www.noegkk.at/cdscontent/?contentid=10007.787025&viewmode=content  


Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz – Gesundheit und Prävention 

https://www.sozialministerium.at/site/Gesundheit/Gesundheitsfoerderung/Gesundheitsfoerderung_Praevention/Gesundheit_und_Gesundheitsfoerderung